Lotichius Secundus

Lotichius Secundus
Lotichius Secụndus,
 
Petrus, eigentlich Peter Lọtz, neulateinischer Dichter, * Niederzell (heute zu Schlüchtern) 2. 11. 1528, ✝ Heidelberg 7. 11. 1560; studierte bei J. Camerarius und P. Melanchthon und nahm 1547 auf protestantischer Seite am Schmalkaldischen Krieg teil. 1550 nahm er in Montpellier das Studium der Medizin auf, das er 1556 in Bologna abschloss. Seit 1557 war er Professor für Medizin in Heidelberg, hinterließ jedoch keine medizinische Schriften. Sein Ruhm als bedeutendster neulateinischer Dichter Deutschlands gründet sich auf seine zahlreichen, an klassischen Mustern geschulten Gedichte (nach klassischer Einteilung vier Bücher Elegien, zwei Bücher Carmina, sechs Eklogen), deren Themenvielfalt Lotichius Secundus' heimatloses, bewegtes Leben widerspiegelt. Erhalten sind von ihm ferner mehr als fünfzig Briefe.
 
Ausgabe: Poemata omnia, herausgegeben von P. Burmann, 2 Bände (1754).
 
 
S. Zon: P. L. S. Neo-Latin poet (Bern 1983).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lotichius Secundus, Petrus — ▪ German poet born Nov. 2, 1528, Niederzell, near Schlüchtern, Hesse died Oct. 22, 1560, Heidelberg, Lower Palatinate       one of Germany s outstanding neo Latin Renaissance poets.       Lotichius studied in Frankfurt, Marburg, and Wittenberg.… …   Universalium

  • Petrus Lotichius Secundus — Petrus Lotichius Secundus, eigentlich Peter Lotz (* 2. November 1528 in Niederzell/Schlüchtern; † 7. November 1560 in Heidelberg war ein Gelehrter und bedeutender neulateinischer Dichter des 16. Jahrhunderts. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Lotichius — ist der Name folgender Personen: Eduard Lotichius (1848–1908), Unternehmer und Politiker (Nationalliberal) Ernst Lotichius (1787–1876), deutscher Künstler Johannes Lotichius (auch: Lütke; 1576–1650), deutscher Rechtswissenschaftler Karl Lotichius …   Deutsch Wikipedia

  • Secundus — (lat. „der Zweite“) ist ein römischer Männername. Bekannte Namensträger Secundus von Tarent, Epigrammatiker, vier Gedichte erhalten in der Anthologia Palatina Gaius Plinius Secundus (Plinius der Ältere) Gaius Plinius Caecilius Secundus (Plinius… …   Deutsch Wikipedia

  • Secundus [2] — Secundus, 1) Satrius S., s. Satrius. 2) S. Carinas, römischer Rhetor, wurde unter Caligula aus Rom vertrieben u. wendete sich nach Athen, wo er wahrscheinlich starb. 3) Lucius Pomponius S., war unter Tiberius ein Anhänger des Sejanus u. wurde… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lotichĭus — Lotichĭus, Petrus, neulat. Dichter, geb. 2. Nov. 1528 in Niederzell bei Schlüchtern, gest. 7. Nov. 1560 in Heidelberg, zur Unterscheidung von seinem Oheim (dem Reformator der Obergrafschaft Hanau Münzenberg, Abt des Klosters Schlüchtern, 1502–67) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lotichĭus — Lotichĭus, 1) Peter, geb. 1501 in Schlüchtern; wurde 1534 Abt des Klosters Einsiedel daselbst, führte bis 1542 die Reformation daselbst ein u. st. 1567. 2) (L. Secundus), Peter, geb. 2. Nov. 1528 in Schlüchtern; hatte sich durch Studien… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • LOTICHIUS Joh — LOTICHIUS Joh. Petrus, Secundus a se ipso dictus, ut a patruo cogn. Abbate Monasterii Solitar. viro profundae eruditionis, se distingueret, Solitariâ Hanovicus, Francofurti Iac Macylli auditor, inde Marpurgum ac Wittembergam delatus, Melanchthoni …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Petrus Secundus Lotichius — Petrus Lotichius Secundus, eigentlich Peter Lotz (* 2. November 1528 in Niederzell/Schlüchtern; † 7. November 1560 in Heidelberg war ein Gelehrter und bedeutender neulateinischer Dichter des 16. Jahrhunderts. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Lotz — Petrus Lotichius Secundus, eigentlich Peter Lotz (* 2. November 1528 in Niederzell/Schlüchtern; † 7. November 1560 in Heidelberg war ein Gelehrter und bedeutender neulateinischer Dichter des 16. Jahrhunderts. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”